Solarballon Hot 18 - Majestätischer Anblick

Bei leichten Haufenwolken bildet der Solarballon einen wunderschönen Kontrast zum Blau des Himmels und dem Weiß der Wolken. Das ist in den beiden Videos hier gezeigt. Bei solch einem Himmel wechseln sich aber für den Ballon Sonne und Schatten ab, und nur in den Sonnen-Abschnitten fliegt der Hot 18. Bei Schatten kühlt das Balloninnere ab und der der neutrale Auftrieb wird unterschritten, sodass der Solarballon wieder zu Boden sinkt. Man kann den Solarballon also in einer Schattenphase aufrüsten (d.h. mit Luft füllen) und sobald die Sonne nicht mehr von Wolken verdeckt wird, beginnt er sich aufzuheizen. Dauert die Sonnenphase lange genug, erreicht der Solarballon bald den neutralen Auftrieb und steigt. Die beiden Videos zeigen nicht nur dieses Steigen, sondern belegen auch wie lautlos dies geschieht. Denn im Gegensatz zu normalen Heißluftballons, die nur lautlos schweben, solange sie ihren Brenner nicht zum Heizen betätigen müssen, sind Solarballons dauerhaft lautlos. Man sieht auch gut, wie der Solarballon in 100 Metern Höhe gemächlich über den Himmel treibt, wo ihn die Fesselleine hält. Bei passenden Bedingungen (Sonne, wenig Wind) kann ein Solarballon das über viele Stunden tun - ohne Treibstoff, rein solar.

Besucher seit März 2014